Der minimalistische Ansatz

Minimalistisches Design.
Minimalistisches Design.
 
Warum braucht es einen minimalistischen Ansatz?
 
Am Beispiel der Willenskraft können wir erkennen wie zu viel sich auswirkt:

Unsere Gesellschaft stuft Willenskraft sehr hoch ein. Dieser Wille kreiert sich Ziele und diese Ziele, kreieren per Definition Probleme. Um diese zu lösen, benötigen wir mehr Willenskraft. Erhöhte Willenskraft schafft in Ihrer Umsetzung Widerstände. Diese Widerstände schaffen Reibung, Reibungsverluste sind die Folge und diese zehren an unserem Nervenkostüm. All dies, holt uns womöglich eines Tages in Form von Stress, Burn-Out-Syndrom oder Depressionen ein.

 

So sieht für viele Manager die Realität aus. Sie würden es vielleicht nicht ganz so ausdrücken, aber die Essenz mag dem nahe kommen, was Sie erleben.

Der minimalistische Ansatz ermuntert uns, mit der eigenen Willenskraft weise umzugehen. Dafür gibt es eine Menge Gründe und die neuesten psychologischen sowie neurowissenschaftlichen Studien bestätigen dies.

Wir fragen uns immer wieder: "Wann hat Sie zuletzt „mehr Kontrolle oder Druck“ zur Höchstleistung auflaufen lassen?"

Nur äußerst wenige Menschen können sich im Arbeitskontext an solche Ereignisse erinnern. Das sollte uns zu denken geben. Eine Korrektur dieses Kurses bedeutet nicht die Rückkehr zur Steinzeit oder das Ende des Fortschritts. 

 

Unser minimalistischer Ansatz ist Teil eines Gesamtkonzepts. Auf dieser Website finden Sie dazu einige Hinweise.

 

 

 

Wir laden Sie zu einem persönlichen Gespräch ein. 

Vielleicht können wir darin klären, wie unsere Arbeit Sie weiterbringen kann.